Verfügbare Therapien

Die zur Verfügung stehenden Mittel und Massnahmen umfassen neben der medikamentösen Behandlung, Krankengymnastik (Physiotherapie), Beschäftigungstherapie (Ergotherapie) und Sprachtherapie (Logopädie) auch psychosoziale Massnahmen wie psychologische Beratung und Unterstützung.

Die medikamentöse Therapie hat verschiedene Ansatzpunkte:

  • Eine regelmässige und konsequente Langzeittherapie bildet die Basis, um den Krankheitsverlauf günstig zu beeinflussen.
  • Die symptomatische Behandlung kann eine Linderung der unterschiedlichen Beschwerden (neurologische Symptome) der Patienten bringen.
  • Die Akuttherapie hat eine schnelle Erholung von Schüben zum Ziel.


In jedem Fall sollten Sie die für Sie geeignete Therapie mit Ihrem Neurologen besprechen.

Interview mit Nadja Münzel

Interview mit Nadja Münzel

Lesen Sie im Interview mit Nadja Münzel, weshalb Sozialkompentenz bei der Therapiebegleitung so wichtig ist.

Lunea Tipps

Lunea Tipps

Die Lunea Tipps helfen Ihnen im Alltag. Schauen Sie rein.

Über Lunea

Über Lunea

Erfahren Sie mehr über Lunea, woher der Name kommt, was er bedeutet und wer dahinter steht.