Lunea Blog

16.08.2011
von Andrea

Eine «Lebenswünscheliste» darf man beliebig verlängern, kürzen und abändern

Ich glaube, dieses Wort existiert so gar nicht, aber das macht nichts. Es passt.
Mein Schatz und ich haben uns darüber unterhalten, dass es doch für jeden irgendwelche Wünsche im Leben gibt, die nicht umsetzbar sind...aber da gibt es auch welche, die grundsätzlich umsetzbar wären, wir uns diese aber aufgrund unserer Vernunft oder Angst vor der Umsetzung nicht erfüllen. Genau diese Wünsche werde ich mir erfüllen...vielleicht mit Respekt, aber ohne Angst.
Einen grossen Wunsch habe ich bereits umgesetzt. Wir haben seit 4 Wochen eine Mopshündin. Sie heisst Emma und hält mich auf Trab - im positiven Sinne. Die täglichen Spaziergänge tun uns beiden uuu gut und die Spastik in den Beinen hat sich dadurch extrem gebessert. Klar, ab und zu braucht es auch Nerven, aber die habe ich ;-)).

Auf meiner Lebenswünscheliste stehen noch weitere Sachen:

  • Salsa (Tanz) lernen
  • In einem Musical mitwirken
  • Wieder nach Sanibel Island zu fliegen
  • Eine Fotoausstellung machen können
  • Einen guten Verlauf meiner MS
  • Auf ewig glücklich sein.

Die Liste scheint relativ kurz, aber für mich sind diese Dinge, ob umsetzbar oder auch nicht, aktuell am vordergründigsten. Es kommen bestimmt noch einige Dinge dazu oder ich hab grad welche vergessen;-), aber eine Lebenswünscheliste darf man beliebig verlängern, kürzen und abändern.

Kommentare (2)  Permalink
12.08.2011
von Andrea

Vetrauen ist gut - Kontrolle ist besser

Hat sich mein allgemeiner Zustand verschlechtert im Hinblick auf das letzte Jahr? Manchmal oder eher öfter bin ich mir da sehr unsicher. Vielleicht nehme ich die Änderungen bzw. Verschlechterung meiner Augen und meines Gleichgewichtes erst jetzt richtig war und ignoriere sie nicht mehr oder aber es hat sich allgemein verschlechtert. Minim aber trotzdem zu beachten.

Meine 2 bis 4 Bonsaischübe im Jahr lassen ab und zu an mir selbst zweifeln...sind sie ganz weg? Wenn das Thermometer über 24 Grad steigt spüre ich sie wieder – waren sie nie weg und ich bemerke sie jetzt intensiver weil es so warm ist? Ich weiss es nicht – und somit ist das Sprichwort „Vertrauen ist gut - Kontrolle besser“ an mich selbst gerichtet.

Nicht immer kann man sich selbst am meisten trauen.

Kommentare (0)  Permalink

LiveSearch

Lunea Blog

Themen

Archive

Experten Blog

Themen

Archive