Schwimmen, Radfahren oder Tai Chi?

Schwimmen
Schwimmen und Übungen im Wasser sind für MS-Betroffene ideal. Gerade Menschen mit schwachen Beinen fällt es im Wasser leichter, sich zu bewegen. Dies wirkt sich sowohl psychologisch wie auch physiologisch positiv aus.

Wichtig ist eine angenehme Wassertemperatur zwischen 22 und 26 °C. Bei zu warmem Wasser, können sich MS-Symptome bemerkbar machen, bei zu kalten Temperaturen riskiert man eine Erkältung oder Blasenentzündung.

Krafttraining
Leichte Gewichte stemmen und Übungen mit anderen Fitnessgeräten sind ein gutes Training. Durch die Wiederholungen werden Muskelkraft und Ausdauer trainiert, was einem im Alltag etwa beim Sitzen am Schreibtisch oder beim Treppensteigen zugute kommt.

Yoga

Yoga kombiniert Atem- und Konzentrationsübungen mit Bewegung. Körper und Geist werden stimuliert und entspannen sich zugleich. Yoga ist deshalb besonders hilfreich bei Zuständen innerer Anspannung, Muskelverspannungen oder eingeschränkter Beweglichkeit. Die rhythmische Bauchatmung ist gut für die Durchblutung und hält die Atemwege gesund.


Radfahren

Beim Radfahren werden Ausdauer und Muskelkraft trainiert. Die frische Luft und die Bewegung in der freien Natur tun ausserdem auch der Psyche gut. Beeinträchtigt ein Schub den Gleichgewichtssinn, das Seh- oder das Reaktionsvermögen – ist Vorsicht geboten.

Reiten
Bei der Hippotherapie wird das Reiten zur Rehabilitation eingesetzt. Mit der Unterstützung von speziell geschulten Physiotherapeuten werden durch die besondere und dreidimensionale Bewegung Symptome wie Spastizität, Koordinationsmängel und Bewegungsschwächen behandelt und das Gleichgewicht geschult.

Ballsportarten
Ballsportarten wie Tennis oder Federball fördern die Beweglichkeit, die Reaktionsfähigkeit und die Koordination, aber auch die Ausdauer. Spielt man im Freien, sollte man die Mittagshitze oder pralle Sonne vermeiden.

Tai Chi
Obwohl es sich bei Tai Chi um eine Kampfsportart handelt, denkt man beim Zuschauen eher an Tanz im Zeitlupentempo. Tai Chi bezieht den ganzen Körper mit ein und trainiert Beweglichkeit, Gleichgewicht und Kraft. Der gesamte Körper wird einbezogen. Wie auch Yoga ist Tai Chi eine Sportart, bei der man nicht zu anderen in Konkurrenz steht.



Trainieren Sie ihr Gedächtnis

Gehirnjogging

Trainieren Sie ihr Gedächtnis mit den vielseitigen Lunea Gehirnjoggings.

Newsletter

Newsletter

Mit dem Lunea Newsletter erhalten Sie regelmässig die aktuellsten Informationen rund um das Thema MS.

Über Lunea

Über Lunea

Erfahren Sie mehr über Lunea, woher der Name kommt, was er bedeutet und wer dahinter steht.